Die Geozecken waren auf Mixi2000 – Geocaching – Tour!

Vaydus und ich haben beschlossen, dann doch noch den einzigen Abend der Woche zu nutzen, an dem es nicht schütten sollte. Was stand auf dem Plan?

(An dieser Stelle möchte ich anmerken, dass der Plan, den wir hatten sehr gut war, und wir dafür auch entsprechend vorbereitet waren… UV-Lampen, frisch geladene Akkus, Ausdruck, Reflektoren…)

Wir wollten unseren ersten Nachtcache angehen, um das Erlebte dann in einen Podcast zu packen. Unser Ziel war „Ask yourself“ im Karlsruher Norden (http://coord.info/GC1YZAY). Um die Zeit bis zum Sonnenuntergang zu nutzen, durften noch schnell zwei Caches von der MAD – Serie dran glauben, damit die auch fertig wird. Denn die liegt ja schließlich vor unserer Haustür.

Also ab in die Nähe von „Mad 35 Viele Grüße“ raus aus dem Auto… und los geht´s! Recht schnell gefunden, und „ZACK!“ wieder von einer echt geilen Mixi2000 Idee umgehauen. Am Final ein wenig verweilt und den Final richtig genossen, schnell noch „TB – Jake Bean“ abgelegt. Leider geht auch der schönste Final irgendwann vorbei. Nun ja, ich denke wir werden irgendwann mal eine Zusammenfassung schreiben, denn die Tour ist einfach Hammer!

Erste wesentliche Planabweichung: Regen. Zwar nur ein Schauer aber trotzdem sehr ärgerlich.

Zweite wesentliche Planabweichung: Wir haben festgestellt, dass wir die „Mad 34 Kratz die Kurve“ auch noch nicht gefunden hatten und bevor wir uns dem Ende der Serie zuwenden wollten, mussten wir den natürlich auch noch machen.

300 Meter waren schnell zurückgelegt und dann ging die Sucherei los. Helarons Lampe braucht neue Akkus, Vaydus packt mal sein Equipment aus… Start der Suche… und mal wieder ein sensationelles Versteck erspäht und Cache gehoben. Die beiden MAD-Episoden werden sofort in die Best-Ever-Liste aufgenommen und mit Favoritenpunkten versehen. Einfach Klasse!

Nun nahte drohend das ENTE  („Mad 36 ENTE„) heran! Also in Richtung Serienfinal gelaufen… doch Gott sei Dank hatte sich eine große Muggelgruppe hier versammelt und wir konnten nicht weiter. Die MAD-Serie geht also noch weiter!

Dritte wesentliche Planabweichung: Da wir als Angestellte am nächsten Morgen wieder unsere Arbeit verrichten wollten sollten, hatten wir uns ca. Mitternacht als zeitliches Limit gesetzt und wenn wir jetzt erst Richtung des eigentlich geplanten Nachtcaches aufbrechen würden, könnten wir es genauso gut sein lassen. Es traf sich, dass ich ganz in der Nähe zufällig den Cache „Kleiner Nachtspaziergang“ fand, der laut Beschreibung in unter einer Stunde machbar sein sollte, also haben wir uns entschlossen, diesen Nachtcache vorzuziehen und den ursprünglich geplanten dann ein anderes Mal anzugehen. Unterwegs fiel mir auf, dass auch dieser Cache von Mixi2000 ist. Also ab dafür!

Unterwegs sind wir noch kurz bei „Wettersbacher Wasser #2“ vorbeigekommen, der natürlich zufälligerweise auch von Mixi2000 kommt und ich habe folgendes ins Log geschrieben:

Vaydus hat mich auf den Cache aufmerksam gemacht. Dann war es quasi ein Drive in. Irgendwie ist heute unser mixi2000 Abend. Denn jetzt machen wir noch schnell einen kleinen Nachtspaziergang. [geozecken.de] helaron

Also los!

Kopflampen auf, bisschen orientiert und die ersten drei Stages waren schnell gemacht. Ganz nebenbei angemerkt ist der „kleine Nachtspaziergang“ definitiv ein Familiencache. Nicht wirklich herausfordernd, aber aus der Perspektive der Kids sicher sehr sehr spannend!

Es ging kurz ein Stück den Berg hoch und siehe da… Mixi2000 kommt uns im Regen entgegen! Wie soll ich sagen… wir sind die letzten Stages zusammen gelaufen und haben die ganze Zeit sehr entspannt über Geocaching, Geocaches und was sonst noch alles gequatscht. Nebenbei noch die fehlenden Zahlen gesammelt und ganz plötzlich standen wir wieder am Auto und mussten Finalkoordinaten eintippen.

Vaydus und Mixi2000

Ein Livemitschnitt unseres genialen Abends durfte dieses Mal nicht fehlen. 🙂
(Wir nehmen uns das Recht heraus hier Dinge auszuprobieren und Erfahrungen zu sammeln!)

[wpaudio url=“http://geozecken.de/wp-content/uploads/2011/07/Mixi2000-Abend-20110721.mp3″ text=“Mixi2000 Abend“]

 

Irgendwie passten jedoch unsere gesammelten und errechneten Koordinaten nicht so wirklich zur Cachebeschreibung, aber wir konnten mit zwei Geräten die Messung bestätigen und somit einen Zahlendreher in den Finalkoordinaten korrigieren. Wäre uns Mixi2000 nicht wegen des vorherigen Logs entgegengelaufen, hätten wir da Stunden mit Suchen verbracht.

So standen wir am Final und haben gequatscht. Gelacht, gelauscht und gequatscht.

Vierte wesentliche Planabweichung: Es war kalt, es war etwas nass und wir standen dann doch irgendwie viel zu lange am Final und das Ende der Themen war noch nicht absehbar. Also mussten wir das doch so angeregte Gespräch abbrechen. Aber eines war sowieso schon klar: Keiner von uns würde morgen ausgeschlafen auf der Arbeit erscheinen. 😉

Aber vielleicht treffen sich ja die Geozecken mit Mixi2000 und berichten Euch dann. 🙂

Alles in allem war der Abend fast komplett anders als geplant. Aber das das Schöne am Geocachen ist ja auch, dass man sich immer wieder neu anpassen muss und das dann einen Riesenspass macht!

Danke Vaydus und Danke Mixi2000 für diesen schönen Abend!

PS: Wenn Ihr uns mal begleiten wollt, wenn wir Cachen gehen, dann folgt uns auf Twitter, wir fragen da ab und zu mal nach Begleitung!

Über helaron

Ich heisse Armin, bin 41 Jahre alt, habe zwei Söhne, wohne in Ettlingen und bin einfach gerne draussen. Geoaching hat sich in meiner Freizeit richtig breit gemacht ... das macht mir einfach am meisten Spass! Gerne koennt Ihr mir eine Mail schreiben: "helaron "bei den" geozecken.de"
Eingestellt in Erlebnisse, Geocaches mit folgenden Schlagwörtern , , , .

Schreib eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.