Cachebilder offline nutzen! (Groundspeak Geocaching App 4.5.1)

An einem schönen sonnigen Wochenende nutzte ich die Zeit und wollte samt GPS-Gerät und der iPhone App (Geocaching von Groundspeak) etwas Geocachen gehen.

Nach dem Erstellen des Pocket Query und dem Datentransfer auf beide Geräte suchte ich verzweifelt die Offlinefunktion der Spoilerbilder (man weiß ja nie!) und wurde einfach nicht fündig. Naja, egal, die Zeit drängte, immerhin benötigt man für den Cache rund 3 Stunden.

Die ersten zwei Stages gingen noch locker von der Hand, bis ich bei Stage 3 angekommen bin und schon hatte ich mehrere Probleme am Start:

Ich mitten im Wald, keinerlei Handy- und Internetempfang, das GPS-Signal mit rund 11 bis 15m Abweichung nicht gerade das Beste, drum herum mehrere hundert Möglichkeiten den Cache zu verstecken und die Spoilerbilder waren nicht verfügbar! Nach ca. einer Stunde vergeblichen Suchens musste ich leider die Zelte abbauen und den Cache abbrechen.


Daheim wieder angekommen schaute ich mir die Funktionen der App genauer an.

So wie es scheint, wurde mit der Version 4.5 (bzw. inzwischen 4.5.1) auch der Umgang mit dem Offline Bildmaterial geändert. Früher konnte man bei einem Cache bequem auf der Übersichtsseite das ganze Bildmaterial downloaden und hatte die Daten dadurch Offline zur Verfügung. Scheibenkleister aber auch. Diese Funktion wurde nun in die neue Listenerstellung integriert und scheint auch nur dort zur Verfügung zu stehen.

Was bedeutet dies für die Praxis?

Möchte man für einen oder mehrere Caches auch noch das Bildmaterial (Spoilerbilder etc.) als Offlineversion auf dem Handy haben, so muss der Cache (oder auch mehrere) in der iPhone App in eine lokale Liste gepackt werden. Beim Erstellen kann man die Option „Include Images“ aktivieren und erhält somit das Bildmaterial.

Nach der Übertragung, kann man (sofern man möchte) mit dem „Airplane Mode“ (Flugzeugmodus) das Gerät vom Netz nehmen und einen kurzen Gegentest durchführen. Bei einer längeren oder aufwändigeren Tour sicherlich keine dumme Idee.

Und wie immer gilt: Beim nächsten Mal ist man immer schlauer. 🙂

Über Vaydus

Ich heiße Markus, bin 37 Jahre alt, wohne in Karlsruhe und bin leidenschaftlicher Geocacher und Hobbyfotograf. Hier geht's zu meiner Webseite.
Eingestellt in Erlebnisse, Tipps & Tricks, Technik mit folgenden Schlagwörtern , , .

Schreib eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.