iPhone App-Vorstellung: Geocaching von Groundspeak

Heute möchten wir euch die iPhone Applikation „Geocaching“ von Groundspeak vorstellen.

Die App ist mit einem stolzen Preis von ca. 8 EUR auch meine bisher teuerste iPhone Anwendung. Die Anschaffung lohnt sich allerdings!

Gerade für Einsteiger bietet die App eine sehr gute Möglichkeit, die ersten Schritte, Erfahrungen und Erkenntnisse mit dem Hobby „Geocaching“ zu machen. Und das zu einem (aus meiner Sicht) sehr günstigen Preis – denn ein GPS Navigationsgerät (kurz Navi genannt) ist wesentlich teurer und liegt in der Einsteigerklasse bei ca. 70-80 EUR.

Mir persönlich ist das iPhone allerdings – gerade im Outdoorbereich – zu empfindlich und beim Navigieren (GPS) zu ungenau. Zudem ist der Akku bei starker Benutzung (Ortungsdienst und 3G) sehr schnell leer. Aus diesem Grund nutze ich die Geocaching App als ideale Ergänzung mit folgenden Vorteilen:

  • Papierlose Lösung („paperless“) – sprich Zugriff auf die Cachebeschreibungen, ggfs. mögliche Spoilerbilder (Hinweise auf das Versteck) und die letzten Logeinträge
  • Sofortiges Loggen/Eintragen der Cachefunde – so erspare ich mir das nachträgliche Eintragen in das Logbuch bei geocaching.com
  • Spontan nach weiteren Caches suchen – einfach mit Hilfe der Umkreissuche weitere Caches anzeigen lassen
  • Notizen erstellen – diese werden seit dem letzten Update auch synchronisiert 🙂

Die Beschreibung als auch die Screenshots beziehen sich auf die Version 4.5 und können möglicherweise von eurer Version abweichen. Nun gehen wir mal ins Eingemachte.

1. Start der Anwendung

Beim allerersten Start der App muss man sich mit den Zugangsdaten von geocaching.com einloggen und dem Datenaustausch einmalig zustimmen.

2. Menüstruktur

Im Hauptmenü stehen gleich mehrere Funktionen zur Verfügung:

Reiter Search:

  • Find Nearby Geocaches:
    Zeigt einfach alle Caches in der Umgebung in Listenform an. In der Übersicht werden auch direkt alle notwendigen Parameter angezeigt wie z.B. Name des Caches, Cachetyp, Schwierigkeitsgrad, Geländeschwierigkeit, Cachegröße, die Entferung vom aktuellen Standort als auch den  GC-Code.
  • Advanced Search:
    Geniale Suchfunktion um die Suche einzugrenzen. Hier kann nach Cachetyp (Bsp. Traditional-Cache, Multi-Cache), Schwierigkeitsgrad und Geländeschwierigkeit (Minimum und Maximum) als auch nach Cachegrößen gefiltert werden. Genauso können bereits selbst gefundende und durch andere Geocache-User gefundene Caches ausgeblendet werden. Nach Premium Caches kann auch noch gesucht werden – hier vermisse ich allerdings die Auswahl „Basis Caches“, sprich Geocaches die keinen Premium Zugang bei geocaching.com benötigen. Aber dies ist Meckern auf hohem Niveau. 🙂
  • GC Seach:
    Direktsuche mit Hilfe eines GC-Code
  • Pocket Queries:
    Zugriff auf die Erstellten Suchergebnisse. Sobald man einen Premium Account hat, kann man sich auf der Webseite von geocaching.com anhand diversen Kriterien eine Suche zusammenbauen – entweder einmalig oder als regelmässiger Service. Ich lasse mir z.B. zwei Mal die Woche alle  aktiven und noch nicht geloggten Tradis und Multis im Umkreis von 20km zusenden.

Reiter Saved:

  • Souveniers:
    Anzeige von gesammelten Souveniers. Finde ich persönlich weniger nützlich.
  • Saved Lists:
    Anzeige von abgespeicherten Listen und Pocket Queries

Reiter Logs:

Unter Pending und Sent sieht man ausstehende und bereits gesendete Logeinträge. Ganz praktisch, denn sollte man mal mit dem Handy mal keinen Empfang haben, so werden die Logeinträge in den Hintergrund geschoben und können zu einem späteren Zeitpunkt versendet werden.

Reiter Trackables:

(Trackables = Sammelgegenstände)

  • Search for Trackables:
    Direktsuche eines Trackables, z.B. einem Travelback oder Geocoin
  • View My Trackable Inventory:
    Anzeige der im Inventar befindlichen Trackables

3. Cacheansicht und Auswahl

Die Cacheansicht beinhaltet neben der in der Listenform bereits dargestellten Informationen (siehe weiter oben) noch weitere sehr nützliche und sinnvolle Funktionen und Informationen:

  • Last Found:
    Wann wurde der Cache das letzte Mal gefunden und geloggt
  • Navigation to Geocache:
    Navigation zum Cache mit Hilfe von Kartenmaterial (Bsp. Google-Maps) und Kompassansicht
  • Add to Saved List:
    Hier kann der Cache in eine neue Liste oder in eine bereits bestehende hinzugfügt werden – eine Art Bookmarkliste
  • Description:
    Der für mich wichtigste Teil, die Cachebeschreibung! Welche gerne auch mal im Eifer des Gefechts übersehen wird.
  • Recent Logs:
    Einsicht in die letzten (5) Logeinträge
  • Notepad:
    Eine tolle Notizbuchfunktion, welche seit der aktuellen Version auch sychronisiert wird
  • Attributes:
    Übersicht über die Cache-Merkmale/Attribute wie z.B. Hinweise auf die Parkplatzsituation oder die Kindertauglichkeit
  • Inventory:
    Einblick in die im Cache befindlichen Trackables
  • Photos:
    Community- und Spoilerbilder
  • Post a Log/Field Note:
    Logbucheintrag erstellen (gefunden, nicht gefunden, Notiz hinterlegen, Archivierung oder Wartung melden)

Screenshots vom Navigieren bis hin zum Erstellen des Logeintrags:

Fazit: Ingesamt eine sehr gelungende und nützliche App, die im AppStore mehr als 5 Sterne verdient hat, sofern man Geocacher ist. 🙂

Und wer die App noch nicht installiert hat, kann sie mit folgendem Link über iTunes beziehen:
http://itunes.apple.com/app/geocaching/id292242503

Um die Screenshots zu erstellten musste natürlich ein Beispiel-Cache her. Nichts eignete sich besser, als der naheliegende Stairway to heaven – KA Edition (vielen Dank an den Owner konsumschaf). Er freut sich selbstverständlich über weitere Besuche! Also schaut mal vorbei. 🙂

Welche Erfahrungen hast Du gesammelt oder gemacht? Bist Du vielleicht einer ganz anderen Meinung? Dann nichts wie ab damit in das Kommentarfeld!

Über Vaydus

Ich heiße Markus, bin 37 Jahre alt, wohne in Karlsruhe und bin leidenschaftlicher Geocacher und Hobbyfotograf. Hier geht's zu meiner Webseite.
Eingestellt in Software mit folgenden Schlagwörtern , , , , .

Schreib eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.