Probleme mit Groundspeak Geocaching App 4.5 (Bugfix 4.5.1)

Mit dem Update der Groundspeak Geocaching App auf die Version 4.5 hat sich ein Bug eingeschlichen. Mehrere Benutzer meldeten Probleme mit fehlenden Logbucheinträgen.

Mich selbst erwischte es ebenfalls und aus Benutzersicht sieht auf dem Endgerät alles sauber aus und es kommt keinerlei Fehlermeldung! Schaut man dann allerdings in seinen Geocaching.com Account, stellt man fest, daß die Einträge einfach nicht vorhanden sind.

Das Problem wurde bereits fleißig im offiziellen Supportforum diskutiert.

Ein Bugfix ist bereits unterwegs, dieser muss allerdings noch durch Apple freigegeben werden!

Also lieber solange einen Blick mehr riskieren, als irgendwann ein unvollständiges Logbuch zu haben!

[Update] Der Bugfix-Release 4.5.1 steht nun im App Store zur Verfügung!

Auszug aus dem Changelog:

  • Fix to allow non-English characters to be sent in geocache logs
  • Fix to allow multiple iPhones to connect with the app when using a shared „team“ account across devices
  • Increased default search radius to 35 miles from 10 miles

Über Vaydus

Ich heiße Markus, bin 37 Jahre alt, wohne in Karlsruhe und bin leidenschaftlicher Geocacher und Hobbyfotograf. Hier geht's zu meiner Webseite.
Eingestellt in Erlebnisse, Technik mit folgenden Schlagwörtern , , .
  1. Michael sagt:

    Groundspeak sollte die Finger von Apps lassen und sich auf die Maintenance der DB und das Webfrontend sowie die Bereitstellung einer vernünftigen API konzentrieren. Apps können andere besser 🙂

  2. Vaydus sagt:

    Zugegeben, ich bin von der App wirklich begeistert. Insgesamt macht die App einen sehr guten Eindruck, hat alle wichtigen Features und ich bin mehr als zufrieden.

    Und seien wir mal ehrlich, welche Software ist schon fehlerfrei?

    Natürlich stimme ich Dir mit der fehlenden API zu, hier sollte Groundspeak etwas offener werden.