Update der Geocaching iPhone App auf 4.6.0 verfügbar

Seit heute ist wieder ein Update für die Geocaching iPhone App. Dieses Mal handelt es sich um die Version 4.6.0 und beinhaltet mehrere Bugfixes.

Unter anderem sollte dadurch die App während einer längeren Benutzung nicht mehr träge und langsam werden. Alleine schon deswegen lohnt sich das Update.

Hier noch der offizielle Auszug aus dem Changelog:

– The Ignore List is now respected when searching for geocaches from this app.
– Fixed bugs that were causing the app to run more slowly over time.
– Minor bug fixes

Eingestellt in Software | Schlagwörter , | Kommentar schreiben

Cacheserie: „Afrika“ bei Karlsruhe

Mitte Januar habe ich zusammen mit Phoenix Cacher die Cacheserie Afrika (eine recht neue Serie im Raum Karlsruhe) unsicher gemacht.

Anreise und Parkmöglichkeiten

Für mich als Karlsruher liegt die Serie etwas außerhalb und die Anreise mit dem PKW gestaltete sich als die einfachste und beste Möglichkeit zum Startpunkt zu kommen. Mit Öffentlichen Verkehrsmitteln bis Neureut fahren und den Rest zu Fuß absolvieren geht auch, dafür sind aber ca. 15 min zu Fuß einzuplanen.

Reist man mit dem PKW an, so kann das Fahrzeug direkt am Startpunkt abgestellt werden und der erste Cache lässt auch nicht lange auf sich warten… er würde bei mir sogar als Drive-In durchgehen.

Am Parkplatz sind wir auch noch zwei Personen (Wuselelfe + Wuselmann) mit GPS-Gerät begegnet (dieses Erkennungszeichen ist wirklich mehr als praktisch!). Im Gespräch stellte sich sehr schnell heraus, daß es sich um die Owner dieser Serie handelt – zwei wirklich nette Cacherkollegen! Wie klein die Welt doch ist. 🙂

Weiterlesen

Eingestellt in Erlebnisse, Geocaches | Schlagwörter , , , , , , | 3 Kommentare

GPS-Geräte & Speicherkarten … da waren sie wieder, die Probleme!

In der heutigen Zeit könnte man glatt meinen, daß man sich als Endanwender keine großen Gedanken mehr über den Einsatz von größeren Speicherkarten mehr machen müsste. Falsch gedacht! Zumindest scheint es gerade bei GPS-Geräten des öfteren zu Problemen zu kommen.

Gerade Garmin (und bestimmt auch andere Hersteller) empfehlen – nicht ohne Grund – die Geräte nur mit Speicherkarten bis zu 4 GB zu betreiben. In diversen Foren wird dieses Thema auch öfters diskutiert und Nutzer tauschen sich untereinander fleissig aus. Eine sehr schöne Übersicht, welche Speicherkarten in welchen Geräten funktionieren (oder auch nicht funktionieren) findet ihr hier. Leider wird die Liste allerdings seit dem 17.01.2012 bis auf weiteres nicht mehr gepflegt, schade, aber auch verständlich.

Viele Probleme fangen auch erst mit dem neu partitionieren und formatieren der SD-Karte an. Also lieber die Finger weg lassen und sie einfach nach dem Neukauf so verwenden wie sie ist. Sollte sie nicht formatiert sein (aus welchem Grund auch immer), so muss die Karte zwingend mit FAT32 formatiert werden.

Bedingt durch das Dateisystem (FAT32) kann jede Datei (also auch jedes Karten-Image) nur max. 4 GB groß sein, ansonsten wird die Karte schlicht weg einfach nicht eingelesen und ignoriert. Sollte es dennoch mal diesen Fall geben, so könnte man das Kartenmaterial mit einem Zusatzprogramm (z.B. MapSource) entsprechend aufteilen.

Weiterlesen

Eingestellt in Tipps & Tricks, Technik | Schlagwörter , , , | 2 Kommentare

Cacheurlaub in London – Reisevorbereitungen

Hier stehen jetzt zwar keine Geocaching-spezifischen Tipps, allerdings wollten wir diese Infos notieren, damit der von „Olli&Co“ angeforderte Reisebericht auch vollständig wird. Und eine schöne Reise beginnt mit der Vorbereitung.

Ein Arbeitskollege von uns hat sehr viel Erfahrung mit Reisen nach London und Umgebung, woran er uns freundlicherweise teilhaben liess. (Danke Timo!)

Für den kurzen Flug, die kurze Reisedauer (4 Tage) und das stramme Budget haben wir uns zu einem Flug mit Ryanair entschieden. Unsere Beobachtung zeigt deutlich, dass die Preise für die Flüge bis fünf Wochen vor dem Reisetermin sehr viel günstiger waren und danach deutlich angezogen haben. Mit dem bei dieser Fluggesellschaft üblichen Gepäckvorgaben (kein Reisegepäck, nur Handgepäck mit 10kg) sollten wir auch zurecht kommen.

Also werden wir in London Stansted landen, dort es gibt neben den normalen Öffentlichen Verkehrsmitteln noch den Standsted Express. Ich selbst war einige Male in London, aber diese komfortable und schnelle Variante um vom Flughafen nach London City zu kommen, war mir unbekannt. Wenn man diese direkt bei Ryanair bucht, macht das auch finanziell noch mal eine kleine Ecke aus.

Weiterlesen

Eingestellt in Erlebnisse | Schlagwörter , , , , | 1 Kommentar

Die Geozecken reisen nach London – Wollt Ihr uns was mitgeben? TBs, Tipps, Caches?

Hallo liebe Geozecken-Leser,

Wir haben uns für den viel zu verspäteten Saisonstart entschieden, ein verlängertes Wochenende in der schönen Stadt London zu verbringen. Ja, jeder war schon mal in London, aber für uns wird es das erste Mal sein, dass wir dort auch die Metaebene der Geocacher sehen. Einer der Programmschwerpunkte wird also definitiv Geocaching sein.

  • Habt Ihr Travelbugs, die wir mitnehmen sollen und die wir dort ihrem Ziel näher bringen können?
  • Habt Ihr Tipps für schöne Caches/Cacheserien, die wir unbedingt machen müssen?
  • Kennt jemand ein 366er-Event, das man auf keinen Fall verpassen darf?

Natürlich freuen wir uns auch über ganz allgemeine Tipps, Sehenswürdigkeiten, Shops etc.

Sehr gerne werden wir Euch dann dankend in unserem Abschlussartikel erwähnen, so dass Euch ewiger Ruhm und Dank sicher ist.

Eure Geozecken!

Bildquellenangabe: Peter Heinrich  / pixelio.de
Eingestellt in Aktuelles, In eigener Sache | Schlagwörter , , , | 2 Kommentare

Ich packe meinen Rucksack und nehme mit

Es ist schon erstaunlich was man im Laufe der Zeit alles mit zum Geocaching mitnimmt. Bei meinem allerersten Geocache (den ich im übrigen zusammen mit Helaron) unsicher gemacht hatte, war ich lediglich mit einem Navigationsgerät und einem Stift unterwegs. Dies reichte auch oft aus, nur gerade bei einer etwas längeren Tour wird es dann schon etwas eng.

Ich (Vaydus) stelle allerdings immer wieder fest, daß ich auch bei kleineren Touren meinen bereits fertig gepackten Geocaching-Rucksack mitnehme.

Weiterlesen

Eingestellt in Tipps & Tricks | 5 Kommentare

Update der Geocaching iPhone App auf 4.5.9 verfügbar

Das Update auf der Geocaching iPhone App auf 4.5.9 ist jetzt nicht erst seit gestern verfügbar, dennoch möchten wir noch kurz darüber berichten.

Die Version beinhaltet einen kleinen Bugfix und beseitigt einen Fehler bei der Suche nach weiteren Caches innerhalb der Kartenansicht.

Das dazu passende und offizielle Changelog:

Addressed a few minor issues including searching for additional caches from a search results map.

Eingestellt in Software | Schlagwörter , | 2 Kommentare

Munzee – ein neues Geo-Game! Was ist das eigentlich?

(Hier folgt ein Gastbeitrag von lammy (lammy@geozecken.de), auf dessen Konto einige Munzees im Kreis Karlsruhe gehen! Auch lammy freut sich über Eure Kommentare! Vielen Dank lammy Für Deinen Artikel!)

Vielleicht hat der eine oder andere schonmal was von Munzees gehört .. doch was ist das eigentlich? Ein neuer Cachetyp? Nein, eigentlich nicht. Munzee ist ein neues Spiel, daß aus zwei Hauptkomponenten besteht. Zum Einen GPS und zum Anderen aus QR-Codes.

Die Macher selbst sagen „Munzee – a 21st century scavenger hunt“. Also sie nennen Munzee die Schnitzeljagd des 21. Jahrhundert. Munzee ist noch relativ jung. Der erste Munzee eines Benutzers (also abgesehen von irgendwelchen Betatests) wurde am 1.7.2011 im Norden von Dallas, Texas, USA versteckt. Im Munzee Slang sagt man ‚deployen‘ dazu. Beim ersten Brainstorming, im Jahr 2008, war die Idee da Poker Chips mit eindeutigen Seriennummern zu nehmen. Auf der Suche nach einem geeigneten und freien Domainnamen kam man dann auf unser deutsches Wort Münze und ist so schließlich bei Munzee gelandet.

Die Webseite ging am 1.7.2011 online und in weniger als 4 Monaten waren über 13.000 Benutzer registriert und es wurden 72.000 Munzees gescannt (‚captured‘). Auf allen Kontinenten sind inzwischen Munzees versteckt worden, sogar in der Antarktis (dank dem Benutzer Zalgariath). Den jeweils aktuellen Stand sieht man gleich auf der Startseite von http://munzee.com

Weiterlesen

Eingestellt in Erlebnisse | Schlagwörter , | 11 Kommentare

Update der Geocaching iPhone App auf 4.5.8 verfügbar

Und schon wieder gibt es ein Update für die Geocaching iPhone App. Bei der neuen Version 4.5.8 handelt es sich um einen kleinen Bugfixrelease. Beseitigt wurde ein Fehler beim Hochladen von Bildern innerhalb des Logeintrags.

Seit einiger Zeit veröffentlicht Groundspeak die Changeslogs leider nicht mehr im hauseigenen Forum – warum auch immer! Schade, denn dort konnte man sogar vor dem offiziellen Release durch Apple/AppStore etwas spickeln und wusste schon, daß bald ein Update ansteht.

Hier noch der offizielle Auszug aus dem Changelog (laut iTunes/AppStore):

Addressed an issue with attaching an image to a geocache log.

Eingestellt in Software | Schlagwörter , | Kommentar schreiben

Update der Geocaching iPhone App auf 4.5.7 verfügbar

Seit gestern gibt es für wieder ein Update für die Geocaching iPhone App. Dieses Mal handelt es sich um die Version 4.5.7.

Leider beinhaltet das Update keinerlei neuen Featuers oder Bugfixes. Nein, im Gegenteil, es wird sogar eine Funktion deaktiviert.

Aufgrund einer Lizenzproblematik wird das Bing Kartenmaterial aus den Optionen verbannt und streht bis auf weiteres nicht mehr zur Verfügung.

Hier noch der offizielle Auszug aus dem Changelog:

Temporarily removed Bing maps from available mapping options due to a new licensing policy introduced by the map provider.

Also kein Grund, das Update schnellst möglichst einzuspielen. Vielleicht lohnt sich ja auch ein überspringen bzw. aussetzen des Updates. 🙂

Eingestellt in Software | Schlagwörter , | 1 Kommentar